banner

Aminosäuren in Prävention und Therapie

img

Aminosäuren in Prävention und Therapie

Aminosäuren in Prävention und Therapie: Eine Auswahl für die klinische Praxis

Bausteine des Lebens

Im Vergleich zu Vitaminen und Mineralstoffen hat die Wissenschaft Aminosäuren lange Zeit nur stiefmütterlich behandelt. Dies änderte sich, als die Wissenschaftler Robert F. Furchgott, Louis J. Ignarro und Ferid Murad 1998 den Nobelpreis für Medizin für ihre Aminosäureforschung verliehen bekamen.
Apotheker Uwe Gröber, Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen und Prof. Dr. med. Klaus Kisters, Chefarzt der Medizinischen Klinik am St. Anna-Hospital in Herne, beide Koryphäen in der Mikronährstoffmedizin, haben die Thematik aufgearbeitet und erklären anschaulich und praxisnah
  • welchen Stellenwert einzelne Aminosäuren für unsere Gesundheit haben,
  • wie sie in Kombination mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen optimal eingesetzt werden und
  • welche Erkrankungen damit positiv beeinflusst werden können.

Effekte bei Erkältungskrankheiten, Lippenherpes, Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ADHS sowie Stress und Burnout werden dabei näher beleuchtet. Ein weiteres Kapitel sind Aminosäuren und deren Einsatz bei Sportlern.

Autor:

Uwe Gröber und Klaus Kisters

Herausgeber: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
ISBN-13 978-3804740938